Am Samstag, 25.01.2020 fand in der Grundschule Theresianum ein Kinderspielzeugmarkt statt. Jede Klasse hatte ihren eigenen Stand bzw. die eigene Turnmatte und verkaufte eigenständig die von ihnen mitgebrachten Spielsachen. Die Kinder hatten nicht nur viel Spaß beim Verkauf, sondern waren auch stolz darauf, neues Spielzeug kostengünstig zu erwerben. Im Vorfeld war abgemacht worden, dass kein Gegenstand mehr als 3 € kosten durfte. Auch für Kaffee und Kuchen war gesorgt. Die Eltern der Drittklässler übernahmen den Kuchenverkauf, der gut angenommen wurde. Neben dem Erwerb von neuen Spielsachen hatten Eltern und Lehrer mal wieder die Möglichkeit, ins Gespräch zu kommen und auch die Eltern der eigenen Klasse besser kennenzulernen. Die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Theresianum freuten sich, mit dieser Aktion einen beachtlichen Betrag in ihre Klassenkassen erwirtschaften zu können.